Informationen zum Coronavirus (Stand 04.05.2021)

Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen werden zwei Wochen vor Beginn ihrer Abschlussprüfungen ausschließlich im Fernunterricht beschult. Die Abschlussklassen des Berufskollegs erhalten daher ab dem 07.05.2021 bis zum Ende des schriflichen Prüfungszeitraums Fernunterricht (Stand 04.05.2021).
Für alle anderen Klassen gilt seit dem 19.04.2021:
  • größere Klassen: Wechselbetrieb von Präsenz- und Fernunterricht (mit Klassenteilung)
  • kleinere Klassen: Präsenzunterricht (Stand: 13.04.2021)
  • Verpflichtung zur COVID-19-Selbsttestung bei Präsenzunterricht (Stand 15.04.2021)

Ob eine Teilung bzw. in welcher Form vorgenommen werden muss, erfahren die Klassen über die Klassenleitung.

Bitte lesen Sie auch den Brief des Schulleiters an die Eltern und Betriebe (06.04.2021).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer ausführlichen Stichwortliste.

Brief des Schulleiters zum Unterrichtsbeginn nach den Osterferien

Profil

Foto: Ansicht der Schule von Süden her
Ansicht der Schule von Süden her

Die Julius-Springer-Schule ist eine große kaufmännische Schule im Süden Heidelbergs. Im Schuljahr 2020/21 besuchen insgesamt knapp 1.500 Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Schularten: Berufsschule (Teilzeitunterricht), das Berufskolleg (Vollzeitunterricht) oder die Klasse der VABO (Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen).

In der Berufsschule absolvieren die Auszubildenden für zahlreiche kaufmännische Berufe den schulischen Teil der Ausbildung. In verschiedenen Berufskollegs erwerben die Schülerinnen und Schüler neben fachtheoretischen und fachpraktischen Kenntnissen für qualifizierte kaufmännische Tätigkeiten die Fachhochschulreife. Dieser Abschluss berechtigt zu einem Studium an einer Hochschule. Das Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen ist für Flüchtlinge vorgesehen.

Einen Überblick über unsere Schularten finden Sie hier (mit Links zu weiteren Details).

Weitere Informationen finden Sie auch in unserer Schulbroschüre.

Großen Wert legen wir auf eine Unterstützung unserer Schülerinnen und Schüler, die deutlich über den Unterricht hinausgeht. Hierzu gibt es ein differenziertes Beratungs- und Unterstützungssystem.

Vorstellung der Julius-Springer-Schule

Ausbildungsberufe (Teilzeitunterricht):

  • Automobilkaufmann/-frau
  • Buchhändler/-in
  • Drogist/-in
  • Einzelhandelskaufmann/-frau
  • Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau (ab 2020/21: Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement)
  • Justizfachangestellte/r
  • Kaufmann-/frau für Büromanagement
  • Medienkaufmann/-frau Digital und Print
  • Rechtsanwaltsfachangestellte/r
  • Steuerfachangestellte/r
  • Verkäufer/-in
  • Verwaltungsfachangestellte/r

Vollzeitschule:

  • Kaufmännisches Berufskolleg I
  • Kaufmännisches Berufskolleg II
  • Berufskolleg Fremdsprachen (BK FR mit Französisch und Spanisch)
  • Berufskolleg Wirtschaftsinformatik (BK WI)
  • Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife (BK FH)
  • Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen (VABO)

Leitbild

Im Mittelpunkt der Arbeit steht das Lernen unserer Schülerinnen und Schüler.

Wir sind eine große kaufmännische Schule mit einem breiten Bildungsangebot und einem weiten Einzugsbereich. Wir sehen unsere Aufgabe darin, unsere Schülerinnen und Schüler in ihren fachlichen, sozialen und personalen Kompetenzen zu fördern, um sie optimal auf ihre Zukunft vorzubereiten. Lehrende, Lernende, Eltern und Ausbildende waren an der Entwicklung des Leitbildes beteiligt. Dieses Leitbild ist für uns verbindlich und bildet die Grundlage einer kontinuierlichen Qualitätsentwicklung.